Am zweiten Tag meines Bikeausfluges ins Tessin plante ich eine happige aber unbeschreiblich geniale Tagestour rund ums Val Colla. Jeder angefressenen Biker wird um diese Tour nicht herum kommen. Sensationelle Singletrails, tolle Schotterstrassen, wunderschöne Wälder und wenn das Wetter ein bisschen beser mitgemacht hätte, eine herrliche Weitsicht. (weiter)

Für zwei Tage ging ich während meinen Ferien ins Tessin biken. Am ersten Tag stand die original Strecke der Mountainbike Weltmeisterschaft 2003 auf dem Programm. Start ist bei der Talstation der Monte Tamaro Bahn in Rivera. Die Strecke ist mehr oder weniger gut markiert. (weiter)

Das Wetter lud heute morgen nicht unbedingt zu Aussenaktivitäten ein. Nach dem Mittagessen verspürte ich trotzdem Lust ein bisschen biken zu gehen. Der Niederschlagsradar zeigte in der Deutschschweiz grossflächigen Regen an, jedoch nur schwachen. Die Temperatur mit rund 15°C war auch nicht grundschlecht und deshalb zog ich den Regenschutz an und fuhr los. Ich sollte es nicht bereuen. (weiter)

Die heute Tour führte Stefan und mich an einen geschichtsträchtigen Ort. Nämlich zum Rütli. Eine tolle Tour mit dem spassigen Waldstättertrail, welche jedem Biketyp was bietet. (weiter)