So ging nach drei Übernachtungen in Livigno unsere Reise weiter. Der Rucksack wurde wieder voll gepackt und die Transferetappe nach Bormio stand an. Wobei der Begriff "Transferetappe" überhaupt nicht abschätzend klingen soll. Denn auf dem Programm standen unter anderem die Trails durchs Val Trela und die sollen super sein. Dies wird nicht zuletzt durch Thomas Frischknecht und Hans Rey behauptet. Na dann mal los! (weiter)

 

Am zweiten Tag unseres Aufenthaltes in Livigno wollten wir ein bisschen auf den heimischen Trails rumdüsen. Leider spielte auch diesmal das Wetter nicht ganz mit und wir mussten am früheren Nachmittag unsere Tour abbrechen. Davor gabs aber ein paar ganz tolle Trails. (weiter)

Am dritten Tag unseres "Alta Rezia Roadtrips" bekamen wir Besuch. Martha, Silvia und Stefan kamen am Sonntag nach Livigno. Dies nicht etwa um zu shoppen, sondern um einen tollen Tag im Mottolino Bikepark zu verbringen. Bereits 2011 waren Martha und ich dort. (weiter)

Im September waren Silvan und ich eine Woche im Alta Rezia Gebiet unterwegs. Wir machten quasi einen Roadtrip und suchten uns ein paar Touren aus. Die Destinationen waren Scuol, Livigno und Bormio. Hier der Bericht der ersten beiden Tage. (weiter)