Die Temperaturen waren gestern so "warm" wie schon lange nicht mehr. +6°C zeigte das Thermometer und dazu mehr oder weniger windstill. Das nutzte ich gleich aus zu meiner ersten Tour mit dem Rennvelo in diesem Jahr. 978 Höhenmeter verteilt auf vier Aufstiege warteten auf mich. (weiter)

Heute machte ich eine kleine aber feine Biketour von Beromünster aus auf den Eigen und wieder zurück. Das besondere daran war, dass es meine erste Biketour im Schnee überhaupt war. So etwas in dieser Art bin ich noch nie gefahren. Und bei diesem tollem Wetter hat sich das allemal gelohnt. (weiter)

Um den Baldeggersee bei Hochdorf im Kanton Luzern zu umfahren, könnte man der Hauptstrasse entlang radeln und wäre in einer guten halben Stunde wieder dort, wo man gestartet ist. Lukas und ich wählten aber eine Route welche uns zuerst auf der Westseite über die Erlosen, und dann auf der Ostseite über den Horben führte. Ich lernte viele neue Trails an diesem herrlichen Herbstsonntag kennen, aber seht selber unten in meinem Bericht. (weiter)

Vor rund zehn Tagen machte ich eine schöne Biketour oberhalb der Stadt Luzern. Es ging über den Dietschiberg, den Dottenberg, übers Michaelskreuz und über ein paar tolle Singletrails im Meggerwald wieder zurück nach Luzern. Leider war es sehr bewölkt und daher konnte ich die möglichen Aussichten nicht geniessen. (weiter)

Die heutige Biketour führte mein Onkel Herbert und mich von Schwarzenbach, bzw. Beromünster auf die Fräkmüntegg am Pilatus und dann wieder zurück. Das Wetter spielte nicht ganz zu 100% mit, trotzdem war es ganz angenehm zu fahren und die Tour war wirklich toll. (weiter)

Heute wollten mein Onkel und ich eine Biketour mit vielen Singletrails rund um die beiden Mythen machen. Diese Tour wäre eigentlich ein Leckerbissen, wenn nur die Trails ein bisschen fahrbarer gewesen wären... (weiter)

Heute fuhr ich mit dem Bike zum Mittelpunkt der Schweiz, zur Aelggi Alp oberhalb Sachseln. Eine abwechslungsreiche Tour mit tollen Aussichten. (weiter)

Das Wetter lud heute morgen nicht unbedingt zu Aussenaktivitäten ein. Nach dem Mittagessen verspürte ich trotzdem Lust ein bisschen biken zu gehen. Der Niederschlagsradar zeigte in der Deutschschweiz grossflächigen Regen an, jedoch nur schwachen. Die Temperatur mit rund 15°C war auch nicht grundschlecht und deshalb zog ich den Regenschutz an und fuhr los. Ich sollte es nicht bereuen. (weiter)

Die heute Tour führte Stefan und mich an einen geschichtsträchtigen Ort. Nämlich zum Rütli. Eine tolle Tour mit dem spassigen Waldstättertrail, welche jedem Biketyp was bietet. (weiter)

Die heutige Tour sollte der erste härtere Test für das Alpenbrevet vom 09.08. sein. Ich will ja die 44 km Bikerunde machen, auf welcher 1660 Höhenmeter auf mich und die anderen Teilnehmer warten werden. Ich wollte heute die Pilatusrundfahrt machen mit Start und Ziel in Luzern. (weiter)

Für die heutige Tour konnte ich meine Kolleg Stefan überreden, mit zu kommen. Viel Überredungskunst brauchte es allerdings nicht, da er vorgestern ein neues Bike gekauft hat und dieses natürlich gleich ausprobieren möchte. Eine Biketour in dieser Form war jedoch für Ihn eine völlig neue Erfahrung. Im Voraus kann ich aber gleich sagen, dass er diese Prüfung mit Bravour bestanden hatte. (weiter)

Die heutige Tour hatte ich schon lange im Kopf. Den Sonnenberg überquerte ich letzmals im 2003 und der tolle Singletrail dort oben ist mir bestens in Erinnerung geblieben. So verlud ich mein Bike ins Auto und fuhr bis nach Littau. (weiter)

Heute wollte ich den Mountainbikeberg des Kantons Luzern schlechthin bezwingen - Den Napf! Ich hatte in den vergangenen Jahren schon zig Velotouren mit dem Renner und dem Citybike im Napfgebiet gemacht. Menzberg, Ahorn, Steinhuserberg, Holzwegen, Chrüzstigen und wie sie alle heissen. Nun war der König selber dieses wunderschönen Gebiets endlich fällig. (weiter)

Heute wollte ich wieder einen der Loops von der Singletrail Map Luzern machen. Und zwar den Luzern - Hochdorf Loop. (weiter)

Heute wagte ich mich zum ersten Mal an etwas schwierigere Singletrails ran. Die Trails hier in den Wäldern sind zwar toll und machen sehr Spass, aber um zu lernen und üben, muss man von Zeit zu Zeit den Schwierigkeitsgrad erhöhen. (weiter)

«zurück   1 2 3 4 5 6  vor»