So ging nach drei Übernachtungen in Livigno unsere Reise weiter. Der Rucksack wurde wieder voll gepackt und die Transferetappe nach Bormio stand an. Wobei der Begriff "Transferetappe" überhaupt nicht abschätzend klingen soll. Denn auf dem Programm standen unter anderem die Trails durchs Val Trela und die sollen super sein. Dies wird nicht zuletzt durch Thomas Frischknecht und Hans Rey behauptet. Na dann mal los! (weiter)

Im September waren Silvan und ich eine Woche im Alta Rezia Gebiet unterwegs. Wir machten quasi einen Roadtrip und suchten uns ein paar Touren aus. Die Destinationen waren Scuol, Livigno und Bormio. Hier der Bericht der ersten beiden Tage. (weiter)

Als Abschluss der Berichterstattungen über unsere Bikeferien im Bündnerland präsentieren wir Euch nun einen rund zehn minütigen Film. (weiter)

Dieser Bericht handelt von der bekannten Bikeroute vom Berninapass nach Poschiavo runter. (weiter)

Der nächste Bericht handelt von einem der Klassiker im Oberengadin - dem Suvrettaloop. (weiter)

Dies ist der erste von drei Berichten über die Region St. Moritz. Nachdem wir in der ersten Woche in Davos und Klosters unterwegs waren, hängten wir noch ein paar Tage im Oberengadin dran. Bereut haben wir es nicht. (weiter)


Hier nun der Bericht von einem der besten Biketage meines Lebens! (weiter)

Der nächste Bericht handelt von der Freeride Piste, welche vom Gotschnaboden nach Klosters runterführt. Eine extra für Biker hergestellte Achterbahn, welche sich Bündner A-Line nennt. (weiter)

Das Parsenngebiet vom Weissfluhjoch, über den Strelapass, zur Parsennhütte und weiter bis zum Gotschnagrat bietet einige interessante Trails zum fahren. Auch bei der unter Bikern inzwischen sehr bekannte Bahnentour führt ein Teil durch dieses Gebiet. (weiter)

Die letzten zwei Wochen waren Martha und ich im Bündnerland in den Bikeferien. Zuerst testeten wir die Trails rund um Davos/Klosters und anschliessend gings für zwei Touren nach St. Moritz. (weiter)



Für den zweiten Tag wählte ich die Chörbschhorn-Tour des Davoser Bikegebebiets aus. Diese Bikeroute ist durchgehend mit der Nr. 646 markiert.

 (weiter)

Da unser Präsident der Aktivriege unseres Turnvereins, Lukas Herzog, letztes Jahr zugleich OK-Präsi des 125-Jahr Jubiläums unseres Vereins war, kriegte er an der diesjährigen GV im Februar von uns Vorstandskollegen ein Geschenk. Da er schon mehrere Mal mit mir auf dem Bike war, einigten wir uns auf ein Bikeweekend, welches ich organisiere. Nur biken muss er selber, den Rest übernehme ich.

 (weiter)

Gleich zu Beginn unserer zweiten Herbstferienwoche wurden wir in St. Moritz überrascht von einem intensiven Schneefall. Innert einer Nacht warf Frau Holle einen halben Meter Schnee hin. (weiter)

Am zweiten Tag unserer Ferien in Livigno fuhren wir als erstes am Morgen mit dem Bus wieder zurück in die Schweiz. Genauer gesagt bis nach Tschierv im Val Mustair. Dort starteten wir dann unsere Tour durch eines der schönsten Täler in der Schweiz. (weiter)

Der fünfte und letzte Tag meiner Bikeferien im Engadin führte mich zu den wunderschönen Ravais-Seen. (weiter)

1 2  vor»