Am Dienstag hatten Geri und ich was ganz spezielles vor. Wir besuchten den Natural Bike Park der Bikearena Emmetten. Das ist zu vergleichen mit einem Vita-Parcour, einfach für Mountainbikes. Es hat 31 Posten, bei welchen man verschiedene Übungen über Geschlichkeit, Koordination, Fahrkönnen, Gleichgewicht, etc. absolviert. Nach dem Mittagessen absolvierten wir noch die markierte Bikerunde ums Choltal mit einem tollen Singletrail.

Start war beim Hotel Seeblick in Emmetten. Auf Tafeln ist jeweils beschrieben und bildlich dargestellt, wie die Uebung zu machen ist und wie sie Lukas Stöckli, der Initator dieses Projekts, meisterte.

      Start

      Hindernisse überspringen

      Auf schmalem Holz balancieren

      Wegfindung nach Schwierigkeitsgrad. Am Boden hats blaue (leicht), rote (mittel) und schwarze (schwer) Markierungen, welchen man folgen kann, je nach eigenem Können

      Stufen fahren. Kostete etwas Überwindung, vorallem bei mir. Ging dann aber doch.

      Schlag den Lukas. Ein schwieriges Teilstück versuchen raufzufahren.

      Geri macht sich auf den Weg

      noch fährt er, muss aber nächstens passen. Auch ich kam nicht rauf

      Touch and Go - Tief eingeschlagene Holzpfösten während dem fahren berühren

 

Anschliessend versuchten wir uns noch am Woodtrail. Der war aber für mich dann doch zu schwierig und zwischendurch musste ich immer wieder respektvoll absteigen. Aus Vorsicht ging ich gar nicht in die Klickies rein. Geri war da schon ein wenig mutiger und fuhr den ganzen Trail durch. Er bewältigte diese Holzachterbahn sehr gut. Nur kurz vor dem Schluss stürzte er dann doch noch. War aber zum Glück aber alles halb so schlimm.

      Woodtrail

 

Nachdem wir uns im Volg fürs Mittagsessen eingedeckt haben, wollten wir noch ein bisschen Biken, um nicht schon um ein Uhr zu Hause zu sein. Dafür war das Wetter definitiv zu schön. So wählten wir von den markierten Bikerouten der Bikearena Emmetten die Choltalrunde Nr. 922.

Die Strecke führte uns zuerst auf Asphalt zur Stockhütte rauf.

      Wir fuhren recht zügig rauf. Die Bergpreispunkte holte Geri - und zwar deutlich!

   Von der Stockhütte auf schöner Piste bis zur Nätschegg auf 1357m, dem höchsten Punkt der Tour.

 

Von dort begann dann der Downhill. Zuerst alles Schotterstrasse bis zu einem Bach, welchen ich im zweiten Versuch barfuss fahrend überwinden konnte ohne abzusteigen. Leider wurden die Schuhe aber schon beim ersten Versuch nass - egal. Lustig wars trotzdem!

 

Dann wurde die Strecke zu einem tollen, teils kniffligen Trail.

 

Die grösste Herausforderung waren jeweils die steilen Stufen, gleich nach den Haarnadelkurven. Aber es war fast alles fahrbar und wir versuchten bereits das einte oder andere vorhin im Park gelernte umzusetzten. Ein wirklich toller Trail für Biker/innen, welche es nicht allzu schwierig mögen aber doch anspruchsvolles fahren mögen. Für uns genau die richtige Mischung. Auf Asphalt rollten wir von Grund wieder zurück nach Emmetten.

Ich schaute ja bereits auf der Bleikigrat - Klewenalp Tour in die Bikearena Emmetten rein und fuhr dort die Abfahrt der Route Nr. 921 Bella Vista. Heute sahen wir mit dem Naturalbikepark das Herzstück der Arena und mit der Choltalrunde fuhren wir noch die schwierigste Route ab. Die anderen Routen sind laut Beschrieb alle einfacher und von daher hats für alle etwas.

Ich finde es grossartig von Lukas Stöckli, dass er dieses Projekt auf die Beine gestellt hat. Solche Sachen sollte es mehr geben, Potential und geeignetes Gelände hätten wir sicher genug in der Zentralschweiz. Wir kommen sicher mal wieder. Es hat auch einen Bikeverleih, für alle welche kein Mountainbike haben. Der ist gleich bei der Talstation der Stockhüttebahn.

Einziger Wehrmutstropfen dieses Tages war folgender: Unsere Bikes waren nach der Tour sehr schmutzig. Beim Waschplatz konnten wir nur Jetons reinlassen. Auf Nachfragen bei der Niederbauenbahn-Talstation, sagte man uns, dass es Jetons nur beim Bikeverleih gäbe und dass man diese nur bekäme, wenn man dort ein Bike gemietet habe. So gingen wir leicht genervt ob dieser Antwort trotzdem runter zur Stockhüttebahn. Doch dort war niemand beim Bikeverleih. Zu guter letzt hatten wir dann aber doch das Glück der Tüchtigen und konnten bei einem Herr, welcher gerade seine Kühlboxen reinigte, unsere Drahteseln abspritzen. Besten Dank nochmals an dieser Stelle. Bezahlt hätten wir schon für die Jetons, kein Thema und kein Problem. Aber ist das wirklich so, dass man dort nur die gemieteten Bikes abspritzen kann?

Anyway - unsere Velos waren sauber und wir machten uns zufrieden ob eines tollen Tages wieder auf den Heimweg. Danke Geri nochmals fürs fahren.

GPS-Track: Choltal.gpx

Google-Earth Datei: Tour 2009 42. Etappe Choltal.kml

Link zur Bikearena Emmetten: http://www.tourismus-emmetten.ch/index.php?sid=191

Choltalrunde: Distanz: 13.6 km / Fahrzeit: 1h 10min / Höhenmeter: 704 m