Vorgestern noch bei fast schneefreien Verhältnissen die erste etwas frühlingshafte Tour hinter mir gebracht und heute, nur zwei Tage später, eine Snowbiketour vom feinsten durch herrlichen Pulverschnee bei nur leichter Bewölkung und Sonnenschein. Nur die starke Bise, vorallem auf der zweiten Hälfte der Tour, forderten Pädi und mich teils stark.

Als Erstes fuhr ich aus Beromünster raus und zehn Minuten später holte ich Pädi ab. Zu Beginn musste noch die Kleiderfrage geklärt werden, da es seine erste Biketour war bei solch kalten Bedingungen. Und ich sah zum ersten Mal sein neues Bike, ein Price Marathon. Macht einen ganz tollen Eindruck auf mich und passt optimal zu Pädi.

Gemeinsam fuhren wir dann richtung Kegelwald.

 

Dort dann rein ins Märchenland...!

      Erstbefahrung nach dem Schneefall! Snowbikerherz - Was willst Du mehr?

Der Schnee präsentierte sich in einem prächtigen Zustand. Weicher trockener Pulver, welcher super fahrbar war. Wir hatten unseren Spass dabei. Ebenfalls trug die strahlende Sonne ihren Teil zu diesem Traumtag bei.

Aus dem Wald fuhren wir rechts querfeldein zu Silvan für eine Kaffeepause. Auch hier wieder super fahrbarer Schnee und herrlicher Sonnenschein!

      Blick richtung Sempachersee

      Pädi und sein neues Bike fühlten sich pudelwohl auf dem Powder!

 

Unmittelbar nach der Kafipause fuhren wir gleich ein Stück bergab, wobei wir doch ein wenig kalt bekamen. Nach der Grütkappelle folgte dann nach einer weiteren Pulverschneeabfahrt ein Aufstieg, welcher uns dann wieder aufwärmte. Leider nahm der Wind aber erheblich zu, was mit zusätzlichem Kraftaufwand verbunden war.

      Pädi am surfen!

Der Aufstieg von Tann zur Holderen verlangte dann doch einiges von uns ab. Der Wind war sehr stark und die Verwehungen teils recht gross. Unsere Laune lies deswegen aber nicht nach und wir trotzten der heftigen Bise.

 

Nach einer der ganz seltenen Asphaltabschnitte bogen wir bei der Käserei Holderen gleich wieder auf den nächsten verschneiten Weg richtung Saffenthal.

Auf diesem Streckenabteil hatte der Wind grösstenteils den Schnee schon wieder weggeweht was das Fahren doch ein wenig erleichterte.

 

Bei der Locheten trennten sich dann unsere Wege. Trotz dem starken Wind auf der zweiten Hälfte hatten Pädi und ich unseren Spass bei der heutigen Session Snowbike! Aber klar, wir freuen uns beide auf den Frühling und den Sommer und viele staubtrockene Trails. Das Bikejahr 2010 ist lanciert, spätestens seit heute!