Am vorletzten Sonntag trafen sich vier Biker in Beromünster für die Turnverein Biketour. Ich hatte die Ehre, das Ganze zu guiden und bereitete eine Route vor, welche uns auf Umwegen rund um den Sempachersee führte.

Der Start war auf dem Primarschulhausplatz in Beromünster. Via den bekannten Trails im Moretalerwald erreichten wir die Schlacht bei Sempach.

 

Von dort gings weiter auf knackigen Pfaden zum Steinibüelweier. Die Fahrtechnik wurde sehr gefordert, waren doch die Wurzeln aufgrund der vergangenen Niederschläge sehr nass. Und hatte es gerade keine Wurzel, so lag sicher irgendwo eine Pfütze bereit...

Der Aufstieg von Sempach-Station zur Käserei Windblosen war dann schnell erledigt, da das vorgelegte Tempo doch recht ordentlich war.

 

Auf einem schönen Höhenweg erreichten wir schliesslich die Kapelle Flüss oberhalb Nottwil.

 

Dort hielten wir dann eine längere Mittagspause. Leider war dann die geplante Abfahrt übersäht mit umgestürzten Bäumen. So wählten wir die eher unspektakuläre Variante nach unten. Ein wenig oberhalb von Nottwil gabs dann doch noch ein paar schöne Trails.

Als Schlussaufstieg wählten wir die Strasse von Schenkon rauf zum Vogelsang.

 

Dort verabschiedete sich dann ein Teilnehmer. Die anderen drei hatten aber noch nicht genug und unter dem Motto "maxiamler Trailanteil" fuhren wir im Eich- und Morentalerwald so jeden biketauglichen Weg, der vor uns auftauchte. Vor allem Stefan wusste immer noch einen und noch einen Trail. Und ich musste feststellen, dass ich noch lange nicht alle Trails in dieser Ecke kenne. Die Wurzeln hatten sich dank des Sonnenscheins bereits ein wenig abgetrocknet.

Im Verlaufe des Nachmittages waren wir dann alle heil und zufrieden zu Hause angekommen. Und im Anschluss an diese Tour wusste auch jeder, weshalb er sein Bike putzen muss.

Hubi, Luki und Stefan - Es war klasse mit Euch und die nächste STV-Biketour folgt bestimmt.

GPS-Track: STV Tour 2012.gpx
Google Earth-Datei: STV Tour 2012.kml

Distanz: 57 km / Fahrzeit: 3 h 48 min / Höhenmeter: 950 Hm